A different kind of Cosmetic Pouch – Kosmetik-Täschchen mal anders

Dear Readers, liebe Leser,

It’s been a while, but I won’t even start looking for excuses, I was simply not around. Holidays, new job, no time for writing ;/ That’s life, right?

Es ist schon lange her, aber ich versuche gar nicht erst, mich irgendwie herauszureden… Schulferien, neuer Job, da bleibt einfach keine Zeit zu schreiben. So ist das Leben, stimmt’s?

However, I have been sewing many things and I hope to be able to show you some of these nice things I created in the next couple of weeks. Let me start by these cosmetic bags, that I developed my own patterns for, that come with a round shape on top. Just to be a little different sometimes 😉

Ich war aber nicht faul, denn ich habe tatsächlich an vielerlei Dingen gearbeitet und ich hoffe, euch alles in den kommenden Wochen zeigen zu können. Den Anfang mache ich mal mit diesen Kosmetiktäschen, deren Schnitt ich selbst entwickelt habe, und die “obenrum” eine runde Öffnung haben. Ist mal was anderes 😉

These round shapes with a zipper as opening look like they could be really hard to sew, but that is not the case, because I have a tip for you on that: When attaching the zipper, and to be able to give it that round shape, the usually stiff kind of fabric that comes with the zipper can be kind of stubborn.
But it is not, if you put some little nicks inside it, especially at the places where you bend the zipper. Make sure not to make the nicks to big, because – as you can imagine – cutting too close to the zipper teeth will actually destroy the zipper. But if you start by making small nicks, bend the zipper, check if it already works or if on some places, you need to make the nicks a little bigger, then it should work out just fine for you. And you will see, that it will become quite easy to sew everything together.

Diese runden Öffnungen mit Reißverschluss sehen so aus, als seien sie schwer zu nähen, aber das ist nicht so, denn ich habe hier einen kleinen Trick für euch: Wenn ihr den Reißverschluss befestigt, und um ihn an die Rundung anzupassen, macht mini-kleine Schnitte hinein. Der Stoff am RV ist ja normalerweise so steif, dass er sich nicht sehr gut biegen lässt, aber wie gesagt, wenn man diese kleinen Schnitte hineinmacht, geht es ganz gut. Fangt am besten erst mit winzig kleinen Schnitten an, um den RV nicht zu zerstören. Wenn ihr dann merkt, dass das bereits ausreicht, um den RV gut biegen zu können, dann näht ihn an. Wenn es noch nicht ausreicht, macht ihr die Schnitte einfach ein wenig größer, so lange, bis es passt und man ihn noch annähen kann, ohne, dass sich der Stoff vom RV löst. Ihr werdet sehen, dass es dann ganz einfach ist, den RV anzunähen!

Here is another one I made.  I especially like the yellow one. Before I started this one I thought the colours of the fabric would not really match together, but what a surprise! I love them 🙂
Hier ist noch eine andere, die ich gemacht habe. Diese finde ich ganz besonders schön, weil ich vorher dachte, dass die Stoffe gar nicht zueinander passen, aber seht selbt:

Inside the bags, I have inserted small pockets with a little bit of embroidery on the top.
In den Täschchen habe ich Innentaschen eingenäht, die ich mit ein wenig Stickerei verziert habe:

Here is a better view:
Hier sieht man’s besser:

Next time I will show you some bags with frames I made in the summer 🙂
Das nächste Mal zeige ich euch ein paar Taschen mit Frames, die ich im Sommer genäht habe 🙂

Take care and remember: Alles wird schön!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *