Bettelarmband – Erdbeere – Teil I

Hallo ihr Lieben,
Hi guys,

da ich nun wirklich genug von dem Winter habe und endlich den Sommer heraufbeschwören möchte, ist mein nächstes Projekt ein Bettelarmband mit ganz vielen schönen, süßen und fruchtigen Anhängern.

because I finally want to get rid of winter I decided to invite summer!
Therefore my next project will be a beautiful, sweet and fruity charm bracelet. 

Das von mir verwendete Material nennt sich Fimo. Fimo ist eine kneteähnliche Masse, die gut zu formen ist und in allen Farben erhältlich! Damit uns unsere neuen, selbst angefertigten Lieblingsstücke nicht kaputt gehen, wie es bei Knete der Fall wäre, stecken wir sie einige Zeit in den Ofen. Hier werden sie gehärtet und danach kann ihnen nichts mehr passieren.
Da ich das ganze heute auch zum ersten Mal ausprobiere, bin ich ganz gespannt, was dabei raus kommt.
Mein erster Anhänger wird eine Erdbeere sein…

The material I’m using is called Fimo. Fimo is some kind of modelling clay that can be bought in any color. In order that our new favorite pieces won’t break we will put them in the oven for some time, for them to get hard.
It’s my first time working with Fimo today so actually I’m kind of interested how it’s going to work out….

Ich starte also mit der Grundform der Erdbeere. Hierfür verwende ich rote, softe Fimomasse, schneide mir ein Stück davon heraus und knete es erstmal solange, bis es weich genug ist um die Erdbeere zu formen.
Dann versuche ich mühevoll die Originalform nach zu arbeiten. Der obere Teil der Beere wird also dicker als der Untere.
Was mir eigentlich ganz gut gelungen ist 😉

I’m starting with the basic design of a strawberry. For this I’m using red, soft modelling clay, cut off a piece of it and I’m going to knead it until it is soft enough to form the strawberry.
It takes a few trys until I’m satisfied with the form.

Im nächsten Schritt will ich nun versuchen die Blätter zu erstellen. (Aufpassen…bei jedem Farbwechsel vorher die Hände waschen, denn sonst habt ihr kleine Reste der vorherigen Farbe an der Neuen) Gleich wie bei der roten Farbe, schneide ich mir auch aus der grünen Masse ein kleines Stück heraus, knete es ebenfalls solange, bis es weich geworden ist.
In the next step I’m trying to create the leaves. You have to be careful and wash your hands any time you’re starting to use a different color because you don’t want to mix it up with the old color you have used before.
So now I’m going to do the same I did with the red color, cut off a piece of the green color and knead it until it’s soft.

Aus einer weichen, grünen Kugel drücke ich einen kleinen Kreis zurecht, der ungefähr 2 mm dick ist. Der Durchmesser des Kreises hängt von der größe der Grundform der Erdbeere ab. Da es die Blätter werden, muss er ein Stück größer sein, als der obere Teil der Erdbeere.
Out of a little green ball I’m going to form a small circle.
The size of this circle depends on the size of the basic design of the strawberry. The leaves are going to be a bit bigger than the upper part of the fruit.
Um die Blätter besser ausschneiden zu können, zeichne ich mir ersteinmal eine Blume auf dem Kreis ein. Danach kann ich diese groß ausschneiden. Keine Panik… Man kann im nachhinein immer wieder nachformen 😉
In order to cut out the leaves I’m going to sketch them in the modelling clay first. Now it’s easier to cut. Don’t worry if they don’t look too good…you can always contour them afterwards.

Nach dem Bearbeiten sehen meine Blätter nun recht ordentlich aus.
This is how they look after contouring them.
Jetzt müssen die Blätter nur noch auf die Grundform aufgedrückt und angepasst werden.
Beim zurecht drücken nur ganz leichten Druck ausüben, damit nichts kaputt geht 😉
Now, what we are going to do is put the leaves on top of the basic design. 
In order not to break anything you just press them on very soft.

Um diese schöne Erdbeere später an einem Armband befestigen zu können, drücke ich nun einen Stift durch die Masse, der später zu einem kleinen Haken geformt werden kann.
Auch hier wieder den Stift nur ganz leicht und vorsichtig durchstecken um die Form nicht zu verfälschen. Theoretisch wäre meine Erdbeere nun fertig und könnte in den Backofen, aber da ich ein Fan von Glitzer bin, werde ich sie noch etwas verziehren, denn wie vielleicht aufgefallen ist, fehlen noch die gelben Punkte, die das Original auch hat 😉
For to add this little fruit on a bracelet later on we have to stick a                                                         pin through the design. Theoretically I’m done with the                                                                             strawberry but because I like sparkles I’m going to decorate it.

Für diese gelben Punkte, nehme ich mir kleine Glitzersteinchen und          einen Zahnstocher.

Mit einem angefeuchteten Ende des Stochers sind die gelben Punkte ganz leicht auf die Erdbeere zu stecken. Ein wenig fest drücken und endlich ab in den Ofen. Für ca. 30 min wird sie nun bei 110°C gebacken.
I’m going to create the little yellow points with little sparkling stones and add them to the fruit with help of a toothpick. After I’m done the strawberry has to be in the oven for about 30 min at 110 °C.

Und das ist sie…meine erste Erdbeere!
And that’s it…my first selfmade strawberry!

Eure Mandana & Georgia
Alles wird schön!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *